Medienpädagogik – Kurs: Und Action, wir drehen einen Film

Am ersten Tag des Kurses findet das Kennenlernen, sowie das Sammeln von Begriffen „Medien“ (Computer, Foto, Fernsehen, etc.) und das Erstellen einer „Medienuhr“, statt. Die verschiedenen Filmgenres werden verglichen und das Filmgenre und die Idee für den Kurzfilm werden festgelegt. Das Drehbuch wird vom Projektleiter an Hand der Ideen der Schülerinnen und Schüler zum nächsten Treffen erstellt und geschrieben.

Am zweiten Tag des Kurses ist das Drehbuch ist geschrieben und wird gemeinsam gelesen. Es folgt eine Einführung in den Bereich Kamera und Ton beim Film. Die Rollen der Schülerinnen und Schülern werden verteilt. Dabei werden die Schauspieler festgelegt. Die Rollen hinter der Kamera werden rotierend eingeteilt, so dass jeder Schüler in jeden Job hinter der Kamera schauen kann. Eventuell Start des ersten Drehtages mit einführenden Bildern als Übungsphase.

Der dritte Tag ist der erste komplette Drehtag. Das Drehbuch wird von den Schülerinnen und Schülern verfilmt. Hinter der Kamera wechseln sich die Schülerinnen und Schüler mit den verschiedenen Aufgaben (Aufnahmeleiter, Regie, Kamera, Ton, Licht, Script / Continuity, etc.) ab.

slider_2015-02-04 14.40Am vierten Tag werden alle Szenen, die am Vortag nicht mehr verfilmt werden konnten, abgedreht. Am Mittag / Nachmittag wird der Schnitt des gedrehten Materials vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler schneiden in Zweierteams an einem gestellten mobilen Schnittplatz. Die restlichen Schüler, die nicht am Schnitt beteiligt sind, malen ihre persönlichen DVDCover und ihr persönliches Druckbild für den DVD-Rohling.

Am fünften Tag ist der Schnitt von den Schülerinnen und Schülern abgeschlossen. Der Projektleiter schneidet das Projekt soweit fertig, dass die Schülerinnen und Schüler im Laufe des Vormittages den Schnitt beenden können. Jeder Schüler hat sein / ihr persönliches DVD-Cover fertig und der Film wird nun von den Schülerinnen und Schülern auf DVD gebrannt. Der Film ist komplett fertiggestellt, kann vorgeführt und anschließend mit nach Hause genommen werden.