Medienpädagogik – SchulTV

HSW GreenscreenAn einem Tag der Woche gibt es einen “runden Tisch”. Bei diesem 2-3 h Treffen gibt es ein redaktionelles Meeting, an dem die Schüler/-innen die neuen Ereignisse und Themen für „Schul-TV“ vorstellen und besprechen. Die SuS entscheiden, welches Thema zu realisieren und interessant für die Schule, bzw. die Schüler/-innen ist. In diesem redaktionellen Meeting werden theoretische Ziele und Grundlagen besprochen, so dass die SuS an einem anderen Tag in der Woche die aktuellen Geschehnisse filmen und bearbeiten können. Dieser andere Tag ist von der Veranstaltung (beispielsweise Sportfest, Abfahrt eines Schüleraustausches, etc.) abhängig und wird so geplant, dass die Schüler wenig, bis keinen Unterricht verpassen. Die AG „Schul-TV“ vermittelt den SuS, wie man journalistisch arbeitet und einen Beitrag für eine DVD / Internetauftritt aufbereitet. Jeder interessierte Schüler aus allen Jahrgängen ab der Klasse 7, kann in der AG „Schul-TV“ mitmachen.

Den Schüler/-innen werden zunächst Grundlagen im Umgang mit Filmequipment erlernen. In diesem ca. 3 Wochen langen Grundkurs lernen die SuS den sicheren Umgang mit dem Equipment, beispielsweise das Legen von sicheren Kabelstrecken oder den Umgang mit Stativen und Scheinwerfern. Außerdem erarbeiten die Schüler/-innen die grundlegende Bedienung der Kamera, das Setzen von Interviewlicht und die Tonarbeit – und machen dabei einen Geräteführerschein. Jeder Schüler / Schülerin mit einem Geräteführerschein darf im Rahmen der AG das Equipment ausleihen und mit diesem Equipment journalistisch arbeiten, um in kleinen Zweier- bis Viererteams innerhalb des Schulgeländes, nach vorheriger Absprache, zu recherchieren und kleine filmische Beiträge für „Schul-TV“ zu erstellen.